Browsing Tag:

mode

Detailliebe – Accessoires neu entdeckt

*contains commercial*

Mein Sohn ist jetzt zweieinhalb Jahre alt, ich habe jetzt locker zwei Jahre keine Ketten, Armbänder und Ohrringe getragen. Versucht mal ein Kind zu stillen, zu tragen, oder am Körper zu haben mit so verlockendem Schmuck an dem man ziehen kann. Jetzt gehts wieder und ich freu mich immer wieder mal was auszuführen.

Im Moment hat es mir feiner leichter Schmuck angetan. Leichte Materalien, ein bisschen Glitzer, ein bisschen Kitsch. Vielleicht auch ein bisschen gypsy feeling, mit übereinander liegenden Ketten. Und los gehts in den Sommer mit easy Summerfeeling.

****

For the last two jears I did not put on necklaces and bracelets, my son is now two and a half, and the moment he saw something he could pull of, he did it;)! But slowly the time comes back, wearing costume jewelery, a little bling, smooth material, a littly gypsy style, with necklaces lying upon another.

And now I start of in a good summer!

 

Herzlichen Dank an Tchibo für den Schmuck und Tasche die jetzt in der aktuellen Kollektion erhältlich ist.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2017 – und in jedem Kleiderschrank findest du zumindest ein Vintage-Rockabilly outfit

Posted in Lifestyle & Fashion
on 11. März 2017

2017 – and still you can find in every wardrobe at least one vintage-rockabilly outfit 😉 for english version go below

Als Mama hab ich jede Menge Jeans, shirts und sneakers, und allzu selten wird da was besonderes aus dem Kleiderschrank gekramt. Dabei haben wir alle irgendwelche verborgenen Schätze da versteckt.

Als ich mir ein Vintage-Rockabilly shooting organisierte wusste ich nichts von diesen Schätzen, bis es um das Outfit ging.

Und schwupps, plötzlich fand ich ein süsses Pünktchenkleid, vor Jahren bei der Fussl Modestraße erstanden,

 

 

 

 

 

 

 

und eine Highwaist hose, vom letzen Jahr bei Cocuni gekauft, samt Hemd aus meinem ersten Schwangerschaftstrimester (New Yorker glaube ich).  

 

 

 

 

Ursprünglich hatte ich eine Visagistin organisiert, allerdings durfte ich dann letzten Endes mein Makeup und Haare selber machen, und tatsächlich hat es ganz gut funktioniert, dank einiger Tutorials aus youtube (links im Anhang). 

 

Und somit bringe ich euch den Beweis, jede Frau ist ein Model, egal wie sie morgens im Bademantel aussieht, und sie hat immer das passende im Kleiderschrank 🙂

 

 

 

 

* Being Mum means I do wear a lot of jeans, shirts and sneakers. On rare occassions I find myself something special to wear. But when you search for treasures, you can still find some in your wardrobe. I was organising myself a vintage-rockabilly shooting, and was surprised what I found in my cupboard.  Suddenly a cute dress with dots,  and a high waist pant with a nice shirt. And I learned that we do not need a makeup artist, when there is a youtube tutorial ;)! I am very proud to bring you my proof that every woman is a model, doesn't matter how she looks in her morninrobe and that we always have something special in our wardrobe ;)! *

Mit herzlichen Dank an meinen Fotografen ! Checkt doch gerne seine Seite, http://artgraphy.at

QUELLEN:
Pünktchenkleid, Fussl Modestrasse
Schuhe, Mitbringsel aus Australien 😉
High waist Hose, Cocuni
Hemd, New Yorker

Haare Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=Uw90n9zWEGE&list=PLgo9nbeX11BeC4C2aMR9dQNc71mruq190&index=1&t=253s
https://www.youtube.com/watch?v=-1SKeAhgmm8&list=PLgo9nbeX11BeC4C2aMR9dQNc71mruq190&index=3
Makeup Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=APsz-0NalkY&index=5&list=PLgo9nbeX11BeC4C2aMR9dQNc71mruq190

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail