Browsing Tag:

diy

Marillenkuchen, Becher-rezept, easy

Posted in DIY, la dolce vita - Produktests & Genussvolles
on 21. Juli 2017

Ich habe kürzlich ein tolles Marillenkuchenrezept im Netz gefunden, und teile das liebend gern mit euch. Am zweiten Tag schmeckt der übrigens noch besser, da ist er dann schön durchgezogen.

4 Eier trennen

4 Eiklar zu Schnee verarbeiten

4 Dotter mit
1 Becher Zucker
1 pck Vanillezucker  gut verrühren+
1 Becher Yoghurt +
3/4 Becher Öl  verrühren

2 Becher (Dinkel)mehl +
1 pck Backpulver einrühren
Eischnee unterheben

mit ca 1,5 halbierten oder geviertelten Marillenstücken in der Form belegen.

Ca 25 min bei 180 Grad backen. Stichprobe ob Teig schon durch ist.

Gutes Gelingen 🙂

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2017 – und in jedem Kleiderschrank findest du zumindest ein Vintage-Rockabilly outfit

Posted in Lifestyle & Fashion
on 11. März 2017

2017 – and still you can find in every wardrobe at least one vintage-rockabilly outfit 😉 for english version go below

Als Mama hab ich jede Menge Jeans, shirts und sneakers, und allzu selten wird da was besonderes aus dem Kleiderschrank gekramt. Dabei haben wir alle irgendwelche verborgenen Schätze da versteckt.

Als ich mir ein Vintage-Rockabilly shooting organisierte wusste ich nichts von diesen Schätzen, bis es um das Outfit ging.

Und schwupps, plötzlich fand ich ein süsses Pünktchenkleid, vor Jahren bei der Fussl Modestraße erstanden,

 

 

 

 

 

 

 

und eine Highwaist hose, vom letzen Jahr bei Cocuni gekauft, samt Hemd aus meinem ersten Schwangerschaftstrimester (New Yorker glaube ich).  

 

 

 

 

Ursprünglich hatte ich eine Visagistin organisiert, allerdings durfte ich dann letzten Endes mein Makeup und Haare selber machen, und tatsächlich hat es ganz gut funktioniert, dank einiger Tutorials aus youtube (links im Anhang). 

 

Und somit bringe ich euch den Beweis, jede Frau ist ein Model, egal wie sie morgens im Bademantel aussieht, und sie hat immer das passende im Kleiderschrank 🙂

 

 

 

 

* Being Mum means I do wear a lot of jeans, shirts and sneakers. On rare occassions I find myself something special to wear. But when you search for treasures, you can still find some in your wardrobe. I was organising myself a vintage-rockabilly shooting, and was surprised what I found in my cupboard.  Suddenly a cute dress with dots,  and a high waist pant with a nice shirt. And I learned that we do not need a makeup artist, when there is a youtube tutorial ;)! I am very proud to bring you my proof that every woman is a model, doesn't matter how she looks in her morninrobe and that we always have something special in our wardrobe ;)! *

Mit herzlichen Dank an meinen Fotografen ! Checkt doch gerne seine Seite, http://artgraphy.at

QUELLEN:
Pünktchenkleid, Fussl Modestrasse
Schuhe, Mitbringsel aus Australien 😉
High waist Hose, Cocuni
Hemd, New Yorker

Haare Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=Uw90n9zWEGE&list=PLgo9nbeX11BeC4C2aMR9dQNc71mruq190&index=1&t=253s
https://www.youtube.com/watch?v=-1SKeAhgmm8&list=PLgo9nbeX11BeC4C2aMR9dQNc71mruq190&index=3
Makeup Tutorial:
https://www.youtube.com/watch?v=APsz-0NalkY&index=5&list=PLgo9nbeX11BeC4C2aMR9dQNc71mruq190

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schokoladebrownie, schön schokoladig und easy gemacht, DIY

Posted in DIY
on 1. März 2017

Das Schöne an Blogs ist, dass man weiß, das die Dinge über die die Menschen schreiben, im Alltag (meistens) funktionieren. Man muss nur den richtigen Suchbegriff eingeben. So ging es mir bei der Suche nach einem perfekten Schokoladenbrownierezept.
Weil mein Sohn auf Weizen allergisch ist, backe ich selber sehr viel. Da ist es wichtig, dass das Rezept schnell und einfach geht, und wahlweise mit Dinkelmehl, oder sogar glutenfreiem Mehl funktioniert.

Dieses Rezept habe ich bei http://kaffeeundcupcakes.de/saftig-schokoladige-brownies/ gefunden. Und ich werde den Blog auf jeden Fall in meine Favoritenliste aufnehmen, weil der Brownie hat  mich schon mal überzeugt.

Ofen auf 175 Grad vorheizen

140 g Zartbitterschokolade mit
140 g Butter im Wasserbad schmelzen
und dann
50 g Kakaopulver unterrühren

3 Eier
240 g Zucker
1 pckg Vanillezucker
0,5 TL Salz verrühren und
abgekühlte Schokomischung unterrühren, dann
120 g (dinkel)Mehl unterheben (mit möglichst wenig Rühren)
in gefettete Brownieform geben,
und bei ca 175 Grad für etwa 40 minuten in den Ofen.
Stichprobe ob der Kuchen fertig ist, wenn nur vereinzelt Brösel hängenbleiben ist er durch.Dann in der Form auskühlen lassen, und danach in kleine Quadrate schneiden.

Herzlichen Dank an kaffeeundcupcakes für das Rezept ! Auf deren Blog findet ihr übrigens eine Druckversion für dieses Rezept !

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail