Aus dem Paradies kommt der Ruf nach Nachhaltigkeit und Fairness….

Posted in Storytelling, Geschichten des Lebens
on 29. November 2018

Als Bloggerin schreibe ich über das schöne Leben, gebe euch Tipps, in Sachen Erziehung, Reisen und Lifestyle. Das bleibt auch so, aber in Sachen Nachhaltigkeit und Fairness wird sich hier was ändern. Nicht weil es ein Trend ist. Sondern weil es meine Verpflichung ist.

As a blogger I write about the good things in life, about my life as mum, travelling and lifestyle. Well, I will keep on writing about that,but as well you gonna find everything about fairness and sustainability. Not because it is a trend. More because it is my duty as human being on a very blessed part in europe.

Als Europäerin lebe ich im gelobten Land. Auf dem Kontinent, wo Milch und Honig fließen, wo man besessen ist von einem Lifestyle, vom Hygge Leben, und wo wir Zeit und Geld haben, uns über Kleinigkeiten aufzuregen. Klar, viele kämpfen, aber ehrlich, wir kämpfen um den besten Platz in der Sonne, sind aber irgendwie fast alle am Sonnendeck. Und wenn du jetzt meinen Beitrag liest, und dir denkst, die spinnt; dann stelle ich ich folgende Frage. Hast du einen PC, Smartphone oder Tablet, auf dem du das liest? Hast du eine beheizte Wohnung, Essen im Kühlschrank, und vor allem, kannst du lesen ,was hier steht? Wenn ja, dann bist du reich.

Und ich sowieso, weil ich all das habe und auch noch drüber schreiben kann. Wie ihr wisst, mache ich auch Produkttestst am Blog. Nun habe ich die Doku “the price of free” gesehen. Zeitgleich will ich die beste Welt für mein Kind, und die Kinder dieser Welt, und  genau da ist für mich die Zündschnur durchgebrannt. Ich will euch nichts mehr erzählen von Trends, oder Kleidung testen, die von Kinderhänden genäht wurde. Ich möchte euch über UPCYCLING, NACHHALTIGKEIT und FAIRNESS erzählen.

In unserem Alltag, Kleidung, Wohnung und auch in der Erziehung.

Wir haben grade massive Probleme im Kindergarten, die mit dem miserablen Betreuungsschlüssel, und dem lieblosen pädagogischen System in Österreich zu tun haben. Aber dieses Problem kann ich lösen. Darüber schreib ich euch an anderer Stelle einen Beitrag. Aber – Kinder in Systemen ohne Netz und ohne soziale Absicherung haben das nicht. Sie können nicht wählen welche Schule, Kindergarten oder Job passt. Sie müssen arbeiten, ohne Fragen, ohne Urlaub, ohne ein ehrliches Gehalt.

Darum wird dieser Blog jetzt diesem Thema angepasst. Weil ich so viel Tränen gar nicht mehr weinen kann. Weil ich auch nichts ändere, wenn ich weine, und mich darüber beklage, dass diese Kinder keine Perspektive haben. Ich ändere etwas, egal wie klein, wenn ich mein ENGAGEMENT ändere, mein KONSUMVERHALTEN, und genauso wichtig, wenn ich drüber rede/schreibe, und euch auf diese Reise mitnehmen kann.

Also, wann auch immer ihr Ideen habt, Vorschläge für soziale Projekte, upcycling Ideen, wenn ihr eine Firma seid, die ihre Ideen teilen wollen, schreibt mir. Gerne berichte ich darüber, teile meine Erfahrungen.

Sehr engagiert in dem Bereich ist übrigens die Bloggerin Dariadaria die mit ihrem ursprünglichen Fashion und Lifestyleblog, nunmehr das Thema Nachhaltigkeit und Fairness behandelt. Toll mit der Reichweite etwas Gutes zu machen!

Lass es uns zusammen tun, die Welt ändern, von innen heraus, und nicht darauf warten, dass es jemand anders tut!

*****

As a European,

I live in the promised land. On the continent where milk and honey flows, where we are sometimes too obsessed with lifestyle, our  Hygge life, and where we have time and money to worry about unnecessary things. Sure, a lot fight about their good life, but honestly, we fight about the best place in the sun, but are somehow almost everyone is on the sundeck. And if you now read my post, and you think that is crazy, then I ask the following question. Do you have a PC, smartphone, tablet on which you read this? Do you have a heated apartment, food in the fridge, and above all, can you read what’s in here? If so, then you are rich.

And I am, because I have all that and can still write about our life. As you know, I also do product testing on the blog. Now I have seen the documentary “the price of free”, and at the same time I am worrying about my child, wanting the best for the children of this world, and at this point fuse has blown.

I do not want to tell you more about trends, or to test clothes that were sewn by children’s hands.
I want to tell you about UPCYCLING, SUSTAINABILITY and FAIRNESS.
In our everyday life, clothing, housing and also in education.

Personally we do have massive problems right now in the kindergarten, which are related to the miserable care key, and the loveless pedagogical system, in Austria. But I can solve this problem. I’ll write a post about that in another place. But – children in systems without network and without social protection do not have that luxury. They can not choose which school, kindergarten or job suits them. They have to work, without questions, without holidays, without an honest salary.

That’s why this blog is now adapted to this topic. Because I do not have enough tears to describe my sorrow. Because I do not change anything, when I cry and complain that these children have no perspective.

I change something, no matter how small, if I change my ENGAGEMENT, my CONSUMER BEHAVIOR, and just as important, if I talk about it, and take you on this journey.

Whenever you have ideas, suggestions for social projects, upcycling ideas, if you’re a company, who want to share their ideas, write me. I like to report about it, share my experiences.

By the way, the blogger Dariadaria, who is dealing with her original fashion and lifestyle blog, is now very involved in the field of sustainability and fairness. Great  thing from a Blogger with that kind of range to do something good with it!

Let’s do it together, change the world, from the inside, and do not wait for someone else to do it!

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

You may also like