40 Tage, 40 Seiten – 1

Posted in Body & Soul
on 19. Mai 2016

Mein Yogaguru sagt eine Veränderung braucht 40 Tage um im Körper anzukommen. Sei es eine Yogaübung die ein bestimmtes Chakra, Energiezentrum, anspricht, sei es eine Ernährungsumstellung, oder ähnliches.
Und weil ich “Morgen-Diät” mit Perfektion beherrsche, ändere ich meine Taktik, und verschreibe mir mit heutigem Datum die “JETZT-Diät”. Allein das Wort ‘Diät’ verursacht in mir den dringenden Impuls, mir eine Henkersmahlzeit aus einem Cremetörtchen samt Kaffee zu gönnen. Aber da es ja im JETZT beginnt, hab ich auch keine Ausrede dann morgen alles weitere zu verschieben. Und darum, ich hab es sehr genossen, das zuckrige Ding, aber die nächsten 40Tage soll Schluss damit sein. Warum, mag sich jemand fragen der mich persönlich kennt. Keine Probleme mit der Figur. Durch Stillen, Stress und Schilddrüsenüberfunktion hab ich alle Schwangerschaftskilos verloren. Aber auch meine Lebensenergie, die Kraft die so wichtig ist um den Draht zu sich selber nicht zu verlieren.  Es machte sich Müdigkeit, Erschöpfung, Candida Pilz breit. Und der brüllt täglich nach Zucker und Fett, und erhöht täglich seine Dosis. Aber genau das macht mich dauerhaft träge, grantig und unausgeglichen. Ich brenne, brenne aber aus.

Was muss also weichen, die nächsten 40 Tage.
*ZUCKER
*FETT
*WEIZEN, und GETREIDE im allgemeinen.

Was darf bleiben
*Tee, Suppe und Smoothies
*’gutes’ Getreide, Erdäpfel, Gemüse, Obst, Nüsse

Klingt nach reichlich wenig Spaß. Muss aber sein. Ich will endlich meine Energie zurück. Und am Weg dahin muss ich leider aus dem Zuckerkoma raus.

Nachmittags folgt schon die erste Zuckerbestrafung. Ich will sofort meine Schoki und einen Kaffee! Dann, als mein Kind seinen Nachmittagsschlaf hält, kann ich mich der Wahl stellen. Gleich einknicken, oder vielleicht doch mal stärker sein als mein inneres Zuckermonster. Und versuch mich im Smoothie machen.  Das Ergebnis haut den Schokozucker aus den Schuhen. Ein bisserl Ananas, Avocado, Banane und O-saft, und fast schmeckt das Ding wie ein Eis. Avocado und Banane machen den Smoothie cremig, und mich glücklich.

DSCN7463

So gesehen kann ich es ja vielleicht doch mit den nächsten 40 Tagen aufnehmen;)!

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Comments

  • Hedwig

    Viel Erfolg, liebe Birdie 🙂
    Du ich kenne diese Regel mit 1 x 28 Tage von Isabelle von Fallois und 1x mit 33 Tagen von Veit Lindau (beides wirkte bei mir ganz gut) allerdings ging es nicht ums gleiche Thema… Wichtig ist sich was vorzunehmen , ein Ziel zu fokussieren gibt schon einen gewaltigen Schub in die Richtung zu gehn. Du für mehr Energie und gutes Durchhalten, kann ich dir die push u. einiges andere von Ringana empfehlen. D-etary z.B. nimmt den Heißhunger auf Süßes und sättigt… Wenn du mehr wisse nwillst ruf mich einfach an oder lies auf meiner homepage nach. Alles Gute und gutes Gelingen wünsch ich dir. LG Hedwig

    20. Mai 2016 at 9:21 Reply
    • Birdie

      danke für den Hinweis ;), hoffe im Moment einfach mal dass ich durchhalte, Zuckerentzug zieht grade volle an den Nerven 😉 lg

      20. Mai 2016 at 19:19 Reply

    Leave a Reply

    You may also like